Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Forschungsfelder

Forschungsfelder

Die Forschungsaktivitäten der BBF konzentrieren sich derzeit auf drei Forschungsfelder.


Historische Praxis von Schule, Unterricht und Erziehung

Die im Forschungsfeld „Historische Praxis von Schule, Unterricht und Erziehung“ angesiedelten Vorhaben zielen auf die Untersuchung der Transformation schulischer und (fach-)unterrichtlicher Praktiken seit der Aufklärung.

Historische Praxis von Schule, Unterricht und Erziehung - Mehr…


Pädagogisches Wissen – Institutionen, Praktiken und Akteure

Im Forschungsfeld „Pädagogisches Wissen – Institutionen, Praktiken und Akteure“ werden verschiedene Formen pädagogischen Wissens in ihrer Entstehung rekonstruiert und in ihrem oft widersprüchlichen Verhältnis zueinander und zur Bildungspolitik historisch analysiert. Zu den untersuchten Wissensformen und -beständen zählen das pädagogisch-professionelle Wissen, das disziplinäre Wissen der Erziehungswissenschaft und das empirische Forschungswissen, aber auch das Wissen der Laien.

Pädagogisches Wissen – Institutionen, Praktiken und Akteure - Mehr…


Ethnographische Bildungsforschung

Die im Forschungsfeld „Ethnographische Bildungsforschung“ durchgeführten Projekte versuchen, die in und um Schulen herum stattfindenden Aktivitäten verschiedener Akteure zu beobachten. Fokussiert werden z.B. Lehrkräfte, Schüler/-innen und Eltern, ihre Interaktionen und Praktiken im Umgang miteinander, ihr Verhalten in Schul- und Bildungsräumen und ihr Umgang mit den Dingen, die ihnen dabei begegnen. In „dichten Beschreibungen“, wie sie der Ethnologe Clifford Geertz nennt, wird die teilnehmende Beobachtung von Schul- und Lernkulturen und ‚Bildungsräumen’ dokumentiert und rekonstruiert.

Ethnographische Bildungsforschung - Mehr…