Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Lehrpläne

Lehrpläne

Die Lehrplan-Sammlungen der BBF sind außergewöhnlich umfangreich, sowohl hinsichtlich des abgedeckten Zeitraums als auch, was die Schulfächer und Schultypen angeht.

Der Lehrplanbestand spiegelt die wechselhafte Geschichte der BBF und die damit verbundenen heterogenen Sammlungsprofile der BBF und ihrer Vorgängereinrichtungen wider, weshalb die Lehrpläne der DDR fast vollständig vorhanden sind, die der BRD jedoch nur in Auswahl. Außerdem besitzt die BBF eine große Sammlung mit Lehrplänen aus der Zeit vor 1945.

Da wir eine historische Bibliothek sind, finden Sie aktuelle Lehrpläne und Richtlinien bei uns nicht. Eine sehr hilfreiche Übersicht stellt der Deutsche Bildungsserver des DIPF bereit.

Lehrpläne aus der DDR

Die annähernd vollständige Sammlung von DDR-Lehrplänen, bildet zusammen mit Schulbüchern, Lehrerhandbüchern und anderen Lehrmaterialien des Verlages Volk und Wissen einen wichtigen Zugang zur Erforschung der Schul- und Bildungsgeschichte der DDR.

Das gedruckte Bestandsverzeichnis der Lehrpläne der Sowjetischen Besatzungszone und DDR enthält sämtliche Lehrpläne. Alternativ bietet der Bibliothekskatalog einen Überblick über den Bestand. Kombinationen in der Erweiterten Suche des Katalogs von den Titelstichwörtern Lehrplan oder Lehrpläne mit dem gesuchten Schulfach, den Verlagsstichwörtern Volk Wissen und einer Eingrenzung der Erscheinungsjahre auf 1949 bis 1989 führen zu den gewünschten Titeln.

Aus Bestandserhaltungsgründen wurden fast alle Lehrpläne verfilmt. In diesen Fällen wird vorrangig der Rollfilm für die Benutzung bereitgestellt, um die gedruckten Originale zu schonen. Es empfiehlt sich den Reader-Printer vorab an der Informationstheke, telefonisch oder per E-Mail zu reservieren. Sofern Mehrfachexemplare einzelner Titel verfügbar sind, werden diese auch außer Haus ausgeliehen oder sind über die Fernleihe bestellbar.

Die Lehrpläne der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer wurden bereits von uns digitalisiert und stehen frei im Internet im digitalen Textarchiv der BBF Scripta Paedagogica Online (SPO) zur Verfügung.

Hinweise zur Arbeit mit den Lehrplänen finden sich in den zwischen 1953 und 1989 erschienenen und digital frei zugänglichen Verfügungen und Mitteilungen des Ministeriums für Volksbildung der DDR. Jeder Beitrag daraus ist zusätzlich in unserem Bibliothekskatalog verzeichnet.

Lehrpläne aus der BRD

Lehrpläne aus den Bundesländern der BRD besitzt die BBF in einer kleineren Auswahl. Je nach Bundesland ist der Umfang der vorhandenen Lehrpläne sehr unterschiedlich. Die Lehrpläne sind im Bibliothekskatalog verzeichnet, darüber hinaus jedoch nicht speziell beschrieben. Es empfiehlt sich, im Bibliothekskatalog in der Erweiterten Suche mit einer Kombination aus verschiedenen Stichwörtern (Bundesland, Schulfach, Schultyp, Lehrplan) und der entsprechenden Eingrenzung der Erscheinungsjahre zu suchen. Ein Teil der vorhandenen Lehrpläne ist noch nicht im Bibliothekskatalog verzeichnet, bei Fragen zur Nutzung beraten wir Sie gerne.

Lehrpläne vor 1945

Für die höheren Schulen im nationalsozialistischen Deutschland ist die 1938 erschienene Publikation Erziehung und Unterricht in der Höheren Schule als einschlägig zu nennen.

Für die vier unteren Jahrgänge der Volksschule gibt es eine Zusammenstellung der 1937 erlassenen Richtlinien, für die Volksschule insgesamt ein Kompendium aus dem Jahr 1940.

Das zwischen 1935 und 1945 erschienene Amtsblatt des Reichsministeriums für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung ist digitalisiert und steht frei über das digitale Textarchiv Scripta Paedagogica Online (SPO) zur Verfügung. Jeder einzelne Beitrag ist auch in unserem Bibliothekskatalog verzeichnet.

Auch das zwischen 1859 und 1934 erschienene Zentralblatt für die gesamte Unterrichtsverwaltung in Preußen ist digitalisiert und in SPO frei zur Verfügung. Dort erschienen nicht nur Lehrpläne, sondern auch Richtlinien und Hinweise zur Anwendung der Lehrpläne. Jeder Einzelbeitrag ist im Bibliothekskatalog und in SPO verzeichnet. Für die Volksschulen in Preußen sind die Richtlinien des Preußischen Ministeriums für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung als einschlägig zu nennen.

zuletzt verändert: 05.06.2017