Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Beobachtung in der Schule – Beobachten lernen

Beobachtung in der Schule – Beobachten lernen

Das Lehrbuch stellt in historischer, theoretischer und methodischer Perspektive Beobachtung als zentralen Bestandteil pädagogischen Handelns von Lehrkräften dar und regt zur Reflektion darüber an.

Projektbeschreibung

Beobachtungen von Pädagogen und Pädagoginnen in der Schule entfalten Wirkungen. In ihnen und mit ihnen werden Bilder von Kindern und Jugendlichen, von Schülerinnen und Schülern erzeugt, vor deren Hintergrund pädagogisches Handeln stattfindet und pädagogische Entscheidungen gefällt werden. Beobachtungen sind also Teil der alltäglichen pädagogischen Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern. Hier setzt dieses Lehrbuch an, das diesen zentralen Bestandteil pädagogischen Handelns von Lehrern und Lehrerinnen historisch, theoretisch, anhand von Fallbeispielen und methodisch umfänglich darstellt und zudem Möglichkeiten bietet, das Beobachten einzuüben und diese Tätigkeit gleichzeitig zu reflektieren.

Publikationen

Boer, Heike de/Reh, Sabine (Hrsg.) (2012): Beobachtung in der Schule – Beobachten lernen. Wiesbaden: Springer VS. 311 S. (Online: DOI 10.1007/978-3-531-18938-3)

Projektleitung

Projektdaten

Projektart: Publikationsprojekt
Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
12/2010 – 12/2012
Forschungsfeld: Ethnographische Bildungsforschung
Kontakt: Sabine Reh
zuletzt verändert: 20.07.2017