Veranstaltungsprogramm „Atem- und Leibpädagoginnen, zur Lebensreform und Künstlerischen Gymnastik“

Wegen der positiven Resonanz werden die von der Blickschule in den Räumen der BBF gezeigte Ausstellung „Spürst Du Deinen Körper atmen? Die „künstlerische Gymnastik“ von Hedwig Kallmeyer (1881– 1976)“ sowie das Begleitprogramm der BBF dazu bis Ende Januar 2023 verlängert.

Im Fokus der von der Bewegungspädagogin Gerburg Fuchs (Blickschule) kuratierten Ausstellung, die noch bis zum 31. Januar 2023 in den Räumen der BBF präsentiert wird, steht Hedwig Kallmeyer geborene Simon (1881–1976). Kallmeyer absolvierte zunächst eine Ausbildung in Kalisthenie in England, die sie aber nicht zufriedenstellte. In Geneviève Stebbins (1857–1934) fand sie eine geeignete Lehrerin und besuchte bei ihr in New York eine Atem- und Bewegungsausbildung, die sie 1907 mit dem Diplom abschloss. Die dort erworbenen Kenntnisse entwickelte sie weiter und eröffnete 1909 die Gymnastikschule „Künstlerische Gymnastik nach G. Stebbins“ in Berlin. Weitere Stationen führten sie nach Breslau und Marquartstein, wo sie zahlreiche Frauen zu Gymnastiklehrerinnen ausbildete und deren Arbeit nachhaltig prägte.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek frei besucht werden.

In Zusammenarbeit mit Gerburg Fuchs bietet die BBF im Januar auf Anfrage verschiedene begleitende Veranstaltungsformate an. Die Angebote richten sich an Studierende, Forschende und alle anderen am Thema Interessierten:

  • Führungen durch die Ausstellung mit der Kuratorin Gerburg Fuchs, in denen sie insbesondere auf den historischen Kontext von „Künstlerischer Gymnastik“ in Verbindung zu reformpädagogischen Ideen eingeht,
  • Thematische Rundgänge, bei denen die BBF ihre Archiv- und Bibliotheksbestände zur Lebensreform, Gymnastik und Atemschulung vorstellt und
  • Archivtage, bei denen das BBF-Archiv anhand von ausgewählten Briefen, Notiz- und Tagebüchern sowie Fotografien und weiteren Texten die Sammlung Hedwig Kallmeyer und die Arbeit des Archivs erfahrbar macht.

Alle Angebote sind kostenfrei. Bitte wenden Sie sich zur Vereinbarung eines Termins per E-Mail an das BBF-Archiv (YmJmLWFyY2hpdkBkaXBmLWluc3RpdHV0LmRl).

Das Veranstaltungsprogramm schließt mit dem Vortrag der Blickschule: „Was würde Hedwig Kallmeyer zu den Verhältnissen in der Bildung heute sagen?“ mit Annechien Ihnen, Förderschullehrerin und Atempädagogin (AFA®), Mitglied im Vorstand bei ATEM – Der Berufsverband e. V., am Dienstag, 27. Januar 2023, in der BBF.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Dienstag, 20. Januar 2023, für den Vortrag an, ebenfalls über die E-Mail-Adresse YmJmLWFyY2hpdkBkaXBmLWluc3RpdHV0LmRl.