Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Tagung „30 Jahre danach – Der Runde Tisch Bildung: Ideen, Realitäten, Hoffnungen“ auf 2021 verschoben

Tagung „30 Jahre danach – Der Runde Tisch Bildung: Ideen, Realitäten, Hoffnungen“ auf 2021 verschoben

Mit großem Bedauern verschiebt die BBF die Tagung „30 Jahre danach – Der Runde Tisch Bildung: Ideen, Realitäten, Hoffnungen" auf 2021. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben.

2020 jähren sich zum 30sten Mal die Beratungen des „Zentralen Runden Tisches“ der DDR über die Ideen und Vorschläge der Arbeitsgruppe „Bildung, Erziehung und Jugend“ zur Umgestaltung des Bildungswesens nach der „Wende“. Dieses Jubiläum wollte die BBF zum Anlass nehmen, zusammen mit einer Vorbereitungsgruppe von damals Beteiligten eine Tagung zu veranstalten, auf der Beteiligte des „Runden Tisches Bildung“ und der Umstrukturierung des Bildungswesens in der ehemaligen DDR gemeinsam mit Bildungshistoriker*innen, Erziehungswissenschaftler*innen und Zeithistoriker*innen ihre Erinnerungen vorstellen, analysieren und diskutieren wollten.

Leider ist die Durchführung der Tagung aufgrund der Vorgaben des Berliner Senats zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht möglich, da die BBF diese in ihren Räumlichkeiten nicht erfüllen kann. Daher haben die BBF und die Vorbereitungsgruppe sich mit Bedauern entschieden, die Tagung auf das Jahr 2021 zu verschieben. Der Termin wird, sobald er feststeht, hier bekannt gegeben.

Podcast zum Thema

DIPFpodcast „Als Bildung in der DDR am runden Tisch verhandelt wurde“

zuletzt verändert: 02.06.2020