Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Stellenangebot: Wissenschaftliche Bibliothekarin/wissenschaftlicher Bibliothekar

Die BBF des DIPF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Bibliothekarin / einen wissenschaftlichen Bibliothekar in Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 13 TV-H. +++ Bewerbungsfrist: 25. November 2018.

Die BBF des DIPF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Berlin

eine wissenschaftliche Bibliothekarin / einen wissenschaftlichen Bibliothekar

(Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 13 TV-H*)

Ihre Aufgaben:

  • Weiterentwicklung der Digital-Humanities-Angebote der BBF
  • Entwicklung und Betreuung von Drittmittelprojekten
  • Koordinierung der Inhaltserschließung bildungshistorischer Literatur
  • Mitwirkung bei den Informationsdiensten und deren Weiterentwicklung

Voraussetzungen sind:

  • Masterabschluss in Bibliotheks- oder Informationswissenschaft oder abgeschlossene Ausbildung für den höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienst
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mindestens Master oder vergleichbar, Promotion wünschenswert) in einem kultur- oder sozialwissenschaftlichen Fach mit historischem Schwerpunkt
  • Umfangreiche Erfahrungen mit Entwicklungen und Anwendungen im Bereich Digital Humanities
  • Vertiefte Kenntnisse von Bibliothekssystemen
  • Bereitschaft zu Spät- und Sonnabenddiensten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Von Vorteil sind darüber hinaus:

  • Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Vertrautheit mit den Anforderungen wissenschaftlicher Spezial- und Forschungsbibliotheken
  • Erfahrungen im Bereich der Organisations- und Personalentwicklung von Forschungsbibliotheken

Wir erwarten generell die Bereitschaft und Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete und die jeweiligen Anforderungen einzuarbeiten. Persönliches Engagement, Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Kooperationsbereitschaft werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein angenehmes Betriebsklima, eine leistungsgerechte Vergütung sowie Entwicklungs­perspektiven.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte möglichst in elektronischer Form () und unter Angabe der Referenz-Nr. BBF 2018-05 bis zum 25.11.2018 an die Direktorin der BBF, Frau Prof. Dr. Sabine Reh, Postfach 028810, 10131 Berlin. Nähere Auskünfte erteilt Dr. Stefan Cramme (, Tel.-Nr.: +49 30 29 33 60 – 57)

* Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

zuletzt verändert: 15.11.2018