Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Ausbildungsplatz zur*zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

Ausbildungsplatz zur*zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek) zum 01. September 2021, Ausbildungszeit: 3 Jahre, Vergütung nach TVA-H BBiG, Dienstort: Berlin +++ Bewerbungsfrist: 21. März 2021

Die BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF sucht zum 01.09.2021 am Dienstort Berlin

eine*n Auszubildende*n zur*zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Ausbildungszeit: 3 Jahre, Vergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des Landes Hessen in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-H BBiG)

Die BBF ist eine internationale Forschungsbibliothek. Mit ihren umfangreichen Bibliotheks- und Archivbeständen, ihren Forschungsaktivitäten sowie ihren vielfältigen digitalen Angeboten ist sie ein Zentrum für Historische Bildungsforschung in Deutschland.

Bei uns lernen Sie, wie Sie Medien, Informationen und Daten konventionell und mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechniken beschaffen, erschließen, vermitteln und bereitstellen. Außerdem werden Sie in der Beratung und Betreuung von Bibliotheksnutzenden geschult.

Voraussetzungen

  • mindestens ein guter mittlerer Bildungsabschluss
  • sehr gute deutsche Rechtschreibung und Kenntnis der deutschen Sprache
  • gutes Allgemeinwissen und Ausdrucksvermögen
  • Sinn für Ordnung, Sorgfalt und Genauigkeit
  • Interesse an der Arbeit mit digitalen Medien
  • körperliche Belastbarkeit und Eignung zur Bildschirmtätigkeit
  • ein aufgeschlossenes, freundliches Auftreten und gute Umgangsformen

Von Vorteil wäre, wenn Sie darüber hinaus technisches Verständnis, Interesse an geschichtlichen Zusammenhängen und gute Fremdsprachenkenntnisse (Englisch u. a.) mitbringen.

Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel drei Jahre. Das Ausbildungsverhältnis sowie die Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des Landes Hessen in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-H BBiG).

Das DIPF ist zertifiziert mit dem Siegel audit berufundfamilie, fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Frau Caroline Gehring unter der Tel.-Nr. 030/293360-644 / E-Mail-Adresse Z2VocmluZ0BkaXBmLmRl. Ihre schriftliche Bewerbung (ausführliches Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf möglichst mit Lichtbild, Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse, Arbeitszeugnisse und Praktikumsbescheinigungen, soweit vorhanden) senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem PDF-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. BBF 6027-21-03 bis zum 21.03.2021 an:

Prof. Dr. Sabine Reh, Direktorin der BBF, YmV3ZXJidW5nLWJiZkBkaXBmLmRl
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF
Warschauer Str. 34 - 38, 10243 Berlin

zuletzt verändert: 23.02.2021