Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung

Stellenangebot: Archivar*in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, befristet auf 30 Monate, Vergütung nach EG 9 TV-H, +++ Bewerbungsfrist: 25. März 2019

Die BBF des DIPF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das vom BMBF geförderte Verbundprojekt „Bildungs-Mythen über die DDR – eine Diktatur und ihr Nachleben“

eine*n Archivar*in

Vollzeit, befristet auf 30 Monate, Vergütung nach EG 9 TV-H1,

Ihre Aufgaben:

  • Vertiefte Erschließung von ausgewählten Konvoluten aus dem Schriftgutbestand der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR (APW)
  • Erschließung von kleineren Personennachlässen ehemaliger Mitarbeiter*innen der APW bzw. von Teilbeständen
  • Bestandsgerechte Versorgung des Archivgutes
  • Assistenz bei der Projektdurchführung

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium als Dipl. Archivar*in oder mit dem Bachelor of Arts abgeschlossenes Studium der Archivwissenschaften
  • Nachgewiesene Kenntnisse in der Bestandserhaltung
  • Gute Kenntnisse der Archivsoftware ACTApro oder anderer üblicher Archivsoftware
  • Sicherer Umgang mit PC-Standardsoftware
  • Sicherer Umgang mit Rechtsvorschriften
  • Fähigkeit zum selbständigen, sorgfältigen und ergebnisorientierten Arbeiten
  • Teamfähigkeit und sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Erfahrungen in der Projektarbeit und Kenntnisse in der Digitalisierung und Langzeitarchivierung sind von Vorteil. Konzentrationsfähigkeit, Genauigkeit, eine schnelle Arbeitsweise und Ausdauer sowie Organisationsgeschick und persönliches Engagement werden ebenfalls zwingend vorausgesetzt. Wir erwarten darüber hinaus die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete einzuarbeiten.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ein angenehmes Betriebsklima sowie Perspektiven für Ihre berufliche Weiterentwicklung.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Dr. Bettina Irina Reimers  , Tel. +49 30 293360-27.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. BBF 2019-02 bis zum 25.03.2019 an:

Prof. Dr. Sabine Reh, Direktorin,
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung
Warschauer Straße 36-38, 10243 Berlin, Postfach 02 88 10, 10131 Berlin

1Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

zuletzt verändert: 06.03.2019