pictura paedagogica online Impressum
BBF Homepage

Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung
des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung


Warschauer Str. 34 - 38, D-10243 Berlin
Tel. +49 (0) 30.29 33 60-0, Fax +49 (0) 30.29 33 60-25

Ansprechperson: Dr. Stefanie Kollmann


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE114237569


Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist eine rechtsfähige Stiftung des Öffentlichen Rechts.
Das DIPF ist eines von zurzeit 89 Forschungsinstituten und Serviceeinrichtungen für die Forschung der Leibniz-Gemeinschaft. Die Ausrichtung der Leibniz-Gemeinschaft reicht von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften üer die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Leibniz-Institute bearbeiten gesellschaftlich, ökonomisch und öklogisch relevante Fragestellungen. Sie betreiben erkenntnis- und anwendungsorientierte Grundlagenforschung. Sie unterhalten wissenschaftliche Infrastrukturen und bieten forschungsbasierte Dienstleistungen an. Die Leibniz-Gemeinschaft setzt Schwerpunkte im Wissenstransfer in Richtung Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Leibniz-Institute pflegen intensive Kooperationen mit den Hochschulen - u.a. in Form der WissenschaftsCampi -, mit der Industrie und anderen Partnern im In- und Ausland. Sie unterliegen einem maßstabsetzenden transparenten und unabhängigen Begutachtungsverfahren. Aufgrund ihrer gesamtstaatlichen Bedeutung fördern Bund und Länder die Institute der Leibniz-Gemeinschaft gemeinsam. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 17.200 Personen, darunter 8.200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und 3.300 Doktorandinnen und Doktoranden.

Vertretungsberechtigte Personen

Prof. Dr. Marcus Hasselhorn (Direktor)
Prof. Dr. Marc Rittberger (stellv. Direktor)
Susanne Boomkamp-Dahmen (Geschäftsführerin)

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 Abs. 2 RStV

Der Vorstand des Instituts (siehe "Vertretungsberechtigte Personen")

Haftungsausschluss