Relevante Bestände zur Familienforschung

Digitalisierte Personalunterlagen von Lehrerinnen und LehrernVon besonderem Interesse für die Familien- und Heimatforschung sind die Bestände der Gutachterstelle für deutsches Schul- und Studienwesen im Berliner Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung und Schulentwicklung. Die Sammlung enthält unter anderen:

  • eine 1932 angelegte Personalkartei der Volksschullehrerinnen und -lehrer Preußens mit ca. 138.000 Karten,
  • die Personalbögen der Lehrerinnen und Lehrer höherer Schulen in Preußen mit ca. 52.000 zwei- bis vierseitigen Bögen aus dem Zeitraum 1800–1925 (der Schwerpunkt der Überlieferung setzt um 1850 ein),
  • eine vom Preußischen Kultusministerium angelegte Personalkartei der höheren Schulen Preußens mit knapp 70.000 Karten.

Diese Unterlagen sind vollständig digitalisiert und können aus dem Internet in der Archivdatenbank aufgerufen werden.

Weitere relevante Bestände sind die Schulakten der 1927/28 geschlossenen Privatschulen (GUT PRIVAT) vornehmlich aus den preußischen Provinzen aus den Jahren 1874 – 1942, die Meldungen der Höheren Schulen Preußens über Personal und Einkommensveränderungen der Lehrkräfte (GUT PERS) sowie Statistiken zu Volks-, Mittel-, Haupt- und höheren Schulen (GUT SAMML), die weitreichende Einblicke in die Schulgeschichte ermöglichen. Von Interesse bei der Suche nach einzelnen Lehrerinnen und Lehrern können zudem die Prüfungsarbeiten für die Pädagogische Prüfung (Assessorenarbeiten) aus den Jahren 1925 – 1937 sein (GUT ASS).

Die bisher über die Homepage der BBF zugängliche Datenbank "Personaldaten von Lehrern und Lehrerinnen Preußens" wurde in die Archivdatenbank integriert. Nun besteht zusätzlich zur Recherche nach Namen, Geburtsdaten und Regierungsbezirken die Möglichkeit, nach Geburts- und Sterbeorten sowie nach Wirkungsorten zu recherchieren. Die Suche nach Wirkungsorten ist bisher jedoch nur eingeschränkt möglich. Eingearbeitet sind alle Wirkungsorte für Personennamen mit den Anfangsbuchstaben S bis Z. Die Erfassung wird kontinuierlich fortgesetzt.

Neben den bereits erwähnten Archivalien befindet sich relevantes Material zu einzelnen Lehrkräften und Schulen auch im Bibliotheksbestand. Zu nennen sind hier vornehmlich

  • Schulfestschriften, Lehrerverzeichnisse
  • Schuljahresberichte und Schulprogramme der Höheren Schulen in Preußen 1825–1940. Sie liegen teilweise verfilmt, teilweise bereits digitalisiert vor.
  • Zeitschriften

Digitalisierte frei über das Internet zugängliche Bestände der Bibliothek in
Scripta Paedagogica Online:

Für nähere Auskünfte zu den Bibliotheksmaterialien wenden Sie sich bitte an die Ausleihe der Bibliothek.(+49 (0)30 293360–12 oder ausleihe-bbf[at]dipf.de).

Welche Materialien finden Sie wo:

Festschriften von Schulen, Lehrervereinen u. ä. (gedruckt) Bibliotheksbestand
Lehrerverzeichnisse (gedruckt, u. a. Philologen-Jahrbuch/"Kunze-Kalender") Bibliotheksbestand
Personalbögen Archivbestand
Personalberichte Archivbestand
Privatschulakten Archivbestand
Prüfungsarbeiten zur Pädagogischen Prüfung (Assessorenarbeiten) Archivbestand
Schuljahresberichte Bibliotheksbestand
Volksschullehrerkartei Archivbestand
Zeitschriften Bibliotheksbestand

Kontakt zu den Archiven

Tel.: +49 (0)30 293360-26/27

E-Mail: archiv[at]dipf.de 

Öffnungszeiten der Archive

Dienstag bis Freitag:
10–18 Uhr
und nach Vereinbarung